Über mich

Das Spiel mit der Farbe

Ich wurde 1955 im Weinviertel geboren und übersiedelte 1973 nach Wien, wo auch meine beiden Kinder zur Welt kamen.

Während meiner Berufstätigkeit und Aufmerksamkeit auf meine Familie, war mein künstlerisches Wirken, zeitlich bedingt, etwas eingeschränkt. Meine Kreativität und künstlerisches Tun, spiegelte sich jedoch im Dekorieren als auch im Basteln mit meinen beiden Kindern. Nach Antritt in den Ruhestand, begann ich meine freie Zeit Farbe und Pinsel zu widmen.

Ich besuchte Kurse im Atelier Mira Meiler, in der Kunstakademie Geras, bei Maler Robert Hirt sowie sonstige private Kurse, um Technik und künstlerische Vielfalt zu vertiefen und zu erweitern.

Die Entstehung meiner abstrakten Bilder basieren auf persönlicher Stimmung. Alle Bilder sind absichtlich „namenlos“. Grund dafür: Ich machte immer wieder die Erfahrung bzw. wurde mir bewusst, dass fremde Bilder für mich eine andere Aussage darstellten als für den Künstler. Ich sehe bzw. fühle das Bild vermutlich anders, als ein außenstehender Betrachter. Daher gebe ich meinen Bildern keinen Namen. Jeder entscheidet für sich selbst, „wie wirkt das Bild“, „welche Ausstrahlung hat es“, „wie spricht es mich an“ und kann somit dem Bild seinen persönlichen Namen verleihen.

Einen Überblick meiner Bilder finden Sie in der Galerie, hier.